Die LFK-Vollversammlung (Hans-Racine-Festival) mit der Plakettenwahl 2021 und dem traditionellen Asphalt-Schinken-Schmaus. Wie immer?

Mitnichten! In diesem Jahr scheint ja ohnehin alles irgendwie anders zu sein. Statt im schmucken MLG-Ballsaal trafen sich die LFK-Huereaffe "online" zur Vollversammlung - und durften sich vom designierten LFK-Präsident 2020/21 so richtig überraschen lassen!

 

pf. Die moderne Technik machte dies problemlos möglich. Die Huereaffe wählten sich zu Hause gemütlich ein, um dann - mit Live-Videostream - dem abtretenden Präsidenten 2019/20 Roli Fischer, dem designierten Präsidenten 2020/21 Dani Abächerli sowie dem Herrn der LFK-Geschäftsstelle Martin Blum zu äugen und zu horchen.

 

Die Plakette 2021

Neben der ordentlichen Versammlung, mit üblichem Zahlengeschiebe unter anderem, wurde natürlich die neue LFK-Plakette 2021 ausgewählt. Und das ist die wichtigste, erfreulichste Tatsache: egal, was in den nächsten Wochen und Monaten noch passieren möge - es gibt eine LFK-Plakette 2021! Und drücken wir die Daumen, dass bis im Februar 2021 nur noch dem Fasnachtsvirus verfallen sind, und uns wieder um schönere Dinge im Leben kümmern können.

 

Grossartige, eher einzigartige Surprise auf Abächerli's Kommando!

Zum Abschluss dieser Vollversammlung gibt es traditionsgemäss einen so genannten "Asphalt-Schinken", Jahrzehntelang offeriert von unserem unglaublichen Hans Racine. Seine gleichnamige Firma war mitunter bekannt für Asphaltierungen, und wohl ebenso bekannt wurde letztlich auch der im Asphalt gegarte (selbstverständlich perfekt geschützte...) Schinken.

Nun: ein gemeinsamer Schinken-Schmaus war nun nicht möglich, a) sassen die Huereaffe nicht gemeinsam im besagten MLG-Ballsaal, und b) auch die Tenü's der Köfferlifasnächtler zu Hause waren nicht in jedem Falle öffentlichkeitstauglich.

 

Dani Abächerli wies in seinem Schluss-Speach darauf hin, dass nun der gemütliche Teil mit dem Schinken-Schmaus folge. Er drückte sein Mobile-Phone mit dem Kommando: SCHINKEN MARSCH! Man solle jetzt nicht erschrecken, wenn es just in diesen Minuten an der Haustür klingeln würde... Und tatsächlich! Es klingellte an der Türe, auch bei jenen Huereaffe, die ausserhalb der Stadt Luzern wohnen - im Seetal, im Kanton Nid- oder Obwalden, oder gar unser lieber Züri-Huereaff!!

Mit grossartigem Logistik-Aufwand bewältige Frank Matter von seinem Catering-Service "FrankTastisch" mit rund zwei Dutzend Helferinnen und Helfer diese Suprise, und alle Huereaffe durften den herrlichen Asphalt-Schinken mit Härdöpfu-Salat zu Hause geniessen. Was für ein Startschuss, lieber Dani Abächerli!

 
 

Fotos von den Franktastisch-Heinzelfrauchen und -Männchen!