Informationen zur fasnacht 2022

Anlässlich einer Medienkonferenz Ende September 2021 signalisierte das LFK grosse Zuversicht, dass im nächsten Jahr die Fasnacht wieder im fast gewohnten Rahmen stattfinden könnte. Vorderhand werden deshalb bei allen internen und externen LFK-Anlässen eine 3G-Zertifikatspflicht auferlegt.

pf. Besondere Zeiten erfordern besondere Massnahmen. Das LFK signalisiert klar, dass "keine Politik, sondern Fasnacht" gelebt werden will. Gleichwohl ist hier eine Empfehlung an die Fasnächtlerinnen und Fasnächtler zwischen den Zeilen einsehbar, dass der "Weg mit dem Stüpf" unumgänglich wird. Oder anders formuliert: je höher die sogenannte Impfquote, desto grösser die Wahrscheinlichkeit, dass wir eine uneingeschränkte Fasnacht geniessen können. Insbesondere distanziert sich das LFK, wie auch die angeschlossenen Zünfte und Gesellschaft, und im gemeinsamen Dialog mit den "Vereinigte" und den "Kult-Ur-Fasnächtler", dass die Strassenfasnacht in irgend einer Form mit Zertifikatszonen oder ähnlichen eingeschränkt werden soll. 

Das LFK plant die grossen Fasnachtsumzüge am SchmuDo und Güdismäntig
Auf diesen Entscheid haben insbesondere die Umzugsteilnehmenden lange gewartet. Anlässlich der Plakettenpräsentation anfangs November informierte das LFK, dass sie unbedingt Fasnachtsumzüge durchführen will. Ähnlich wie beim Umzug des Eidg. Schützenfestes Mitte Oktober 2021 sowie beim Luzerner Marathon Ende Oktober 2021 wird das LFK den Umzugsteilnehmenden Gruppierungen eine 3G-Zertifikatspflicht auferlegen. Dies auch im Wissen, dass bereits eine grosse Mehrheit der Luzerner Guuggemusigen und Wagenbaugruppen ihre Proben und Basteltätigkeiten mit "3G" durchführen. Für das Publikum wird an die Rücksichtnahme und Vernunft appelliert, einerseits wenn möglich die 3G-Kriterien zu erfüllen, oder aber Maske tragen bzw. für entsprechende Abstände zu sorgen. Weitere Detailinformationen werden anlässlich der Umzugs-Info vom 25.11.2021 im Fliegerschuppen kommuniziert.

Fasnachtsmäärt und Usgüüglete - noch offen
Die Art und Weise der Durchführung dieser traditionellen Vorfasnachtsanlässe hat das LFK im Moment noch vertagt. Auch hier ist die klare Absicht, Fasnachtsmäärt wie auch Usgüüglete durchzuführen - in welcher Form wird im Verlaufe vom Dezember 2021 kommuniziert.
Gleiches gilt für den Urknall und den Fötzaliregen am SchmuDo bzw. die Wey-Tagwache am Güdismäntig. Auch hier werden die verantwortlichen Zünfte sprich Zunft zu Safran (SchmuDo) und Wey-Zunft (Güdismäntig) zeitnah informieren.

Für weitere Fragen stehen der LFK-Präsident Dani Abächerli sowie der Medienverantwortliche Peti Federer gerne zur Verfügung.